29. März 2015

Review Babyliss Curl Secret C1000E



Babyliss Curl Secret
C1000E


Hallo Zusammen!!

Heute gibt es eine Review über den „Curl Secret“ von Babyliss. Ich lieb ja Locken und habe auch sehr oft Dauerwelle in meinen Haaren. Seit längerer Zeit trage ich meine Haare aber glatt und möchte doch zwischendurch immer mal wieder tolle Locken haben.
Im Internet habe ich mich dann über verschiedene Geräte informiert und mich letztendlich für dieses Gerät entschieden.

Da ich von Weihnachten noch einen Gutschein hatte und es den Curl Secret bei Douglas am günstigen gibt, habe ich ihn mir dann dort auch gekauft. Durch den Gutschein hat der Preis auch nicht ganz so geschmerzt.


Nun legen wir aber los, viel Spaß!!



_______________


Das schreibt Babyliss über den Curl Secret

Die Revolution im Haarstyling!
Der Curl Secret mit seiner patentierten, automatischen Lockenfunktion verhilft Ihnen schnell und mühelos zu perfekten, langanhaltenden Locken. Durch die Keramikbeschichtung wird Ihr Haar zuverlässig geschützt. Die zwei Temperaturstufen und drei Zeiteinstellungen ermöglichen für jeden Haartyp die Erfüllung Ihres Stylingwunschs.

SCHUTZ & WIRKSAMKEIT
  • Patentierte, automatische Lockenfunktion
  • Langlebiger Motor (5000h Lebensdauer)
  • Keramikbeschichtung

PRÄZISES STYLING
  • 2 Temperatureinstellungen (210°C, 230°C)
  • 3 Zeiteinstellungen (8-10-12 Sekunden) für welliges, lockeres oder definiertes Lockenstyling

KOMFORT
  • Automatisches akustisches Signal
  • Reinigungswerkzeug zum Entfernen von Stylingrückständen
  • Extralanges Drehkabel: 2,5m

Quelle: Babyliss.de



Meine 5 Sterne Ranking-Review

Design: ✩✩✩✩✩
Der Curl Secret ist komplett in einer Farbe gehalten, ich würde es als ein sehr dunkles Weinrot beschreiben. Ich finde das Gerät sieht ganz schick aus.



Bedienung: ✩✩✩✩
Die Bedienung ist sehr simpel und einfach. An der Seite befinden sich zwei Schalter. Mit dem einen Schalter stellt man das Gerät an und gleichzeitig heizt es auf die Temperatur von 210 Grad. Auf Stufe II heizt es dann auf 230 Grad.

Mit dem zweitem Schalter kann man die Zeit einstellen. Drei Zeiten sind vorgegeben und einstellbar. Je nachdem auf welche Stufe man stellt, bleiben die Haare bzw. die Haarsträhne im Gerät.
Stufe eins „8“ bedeutet 8 Sekunden, Stufe zwei „10“ bedeutet 10 Sekunden und Stufe drei „12“ bedeutet 12 Sekunden.
Damit kann man also variieren, wie die Locken am Ende aussehen sollen oder auch wie strapaziert mein Haar ist die entsprechende Zeit wählen. Je kürzer die Haare drin sind, desto schwächer wird demnach auch das Ergebnis.



Anwendung / Handhabung: ✩✩✩✩
Als erstes möchte ich sagen, hier kann man echt nichts falsch machen, denn das Gerät reagiert, wenn etwas nicht richtig ist. Also man braucht keine Angst haben, dass sich die Haare verfangen, es ziept, weh tut oder sonstiges.

Man teilt sich also die Haare ab und nimmt sich dann eine Haarsträhne von ca. 2-3 cm. Man legt die Strähne dann ins Gerät ein, so wie es auf dem Aufkleber zu sehen ist und es geht auch nur in einer Richtung, drückt dann das Gerät zusammen und das Gerät zieht die Strähne automatisch ein. Das ist echt lustig, schwupp und die Haarsträhne ist weg.    
Wenn die Strähne zu dick ist oder nicht richtig eingelegt, stoppt das Gerät automatisch und zieht die Haare nicht weiter ein. Das finde ich echt super, so kann sich nichts verfangen. 


Je nachdem wie lange man die Zeitdauer eingestellt hat, piepst das Gerät dann. Beim ersten Piep sind 8 Sekunden um, beim zweiten Piepen 10 Sekunden und beim dritten Piepen 12 Sekunden. Wenn man z.B. 10 Sekunden eingestellt hat, kommt ein Doppelpiep und so weiß man, dass man das Gerät öffnen und die Haarsträhne rausholen kann. Also wirklich Idiotensicher!!
Das macht man dann Strähne für Strähne so, bis alle Haare gelockt sind.
Noch eine Info, das Gerät lockt die Haare immer abwechselnd in eine andere Richtung. So soll das Ergebnis natürlicher wirken.

Das einzige was mich etwas stört und nervt ist, dass das Gerät nur auf der linken Seite die Öffnung zum Einlegen der Strähnen hat. Das heißt also, wenn man auf die andere Kopfseite wechselt, ist die Handhabung etwas kompliziert. Mit etwas Übung geht aber auch das und man gewöhnt sich dran. Einfacher wäre es aber, wenn man die Strähnen von beiden Seiten einlegen könnte. 

Noch etwas zum Gewicht, der Curl Secret wiegt 583g.






Ergebnis: ✩✩✩✩✩
Ich persönlich finde das Ergebnis wirklich schön. Die Haare sind, je nachdem wie lange man die Haare im Gerät lässt, wunderschön gelockt und glänzen tuen sie zudem auch toll. Meine Haare sind recht dünn und etwa Kinnlang, von daher kommen bei mir, bei 8 Sekunden schon tolle Locken dabei heraus. Wenn man natürlich dickere bzw. längere Haare hat, könnte ich mir vorstellen, dass bei 8 Sekunden auch nur schöne Wellen dabei rauskommen. Dazu kann ich aber leider nicht mehr sagen, da ich es bisher nur bei mir probiert habe.  





Haltbarkeit der Locken: ✩✩✩✩✩
Bei meiner Haarstruktur und Haarlänge halten die Locken auch wirklich lange und mehrere Tage. Man muss sie dann nur nochmal mit etwas Wasser und/oder Styling Produkten auffrischen, durchkneten und fertig.  




Preis-Leistung: ✩✩✩✩

Die Preise gehen von 99,-€ bis 159,-€.
Man sollte also wirklich vergleichen.

Ich habe meinen wie gesagt bei Dougals gekauft, dort ist er zurzeit am günstigsten und für 99,-€ zu haben.




Preis-Leistung: ✩✩✩✩
Klar ist das Gerät, im Gegensatz zu einem normalen Lockenstab teurer aber ich finde es ist jeden Cent Wert. Es macht einfach Spaß sich mit dem Gerät zu stylen und sich tolle Locken zu zaubern, ohne sich dauernd die Finger zu verbrennen oder ungleichmäßige oder misslungene Locken zu bekommen.





Weiterempfehlung: ✩✩✩✩✩
Ja, gerade für uns Mädels mit kürzeren Haaren, denn ich komme bei meiner Haarlänge nicht ganz so gut mit den normalen Lockenstäben zurecht.
Es ist praktisch, schnell und einfach.



Nachkauf-Produkt: ✩✩✩✩✩
Ja, falls er mal kaputt gehen sollte.


____________________



Kennt Ihr denn Babyliss Curl Secret auch oder was sagt Ihr zu dem Gerät?






Danke fürs Lesen und Vorbeischauen
Liebe Grüße
 Verpeilte Kosmetikmaus